Bei Neugeborenen entstehen die Funktionsstörungen meistens durch die räumliche Enge im Mutterleib, eine falsche Lage, durch vorzeitige Wehen und bei der Geburt durch die Enge des Geburtskanals.

Während der Geburt wirkt auf den Schädel und Körper des Babys ein starker Druck, es kommt zu einer Verschiebung der noch weichen, nicht fest verbundenen Schädelknochenteile. Im Bereich der Schädelbasis befinden sich Austrittstellen für Hirnnerven, unter anderem auch jene, die die Funktion des Saugens und Schluckens regulieren und die Verdauung steuern.

Durch Kompressionen dieser Nerven kann es z. B. zu Saug- und Schluckbeschwerden, Koliken, Blähungen, innerer Unruhe oder zu übermäßigem Schreien kommen.

Bei einem Kaiserschnitt, Zangen- oder Saugglockengeburten kann es vermehrt zu Kompressionen im Schädel- und Halswirbelsäulenbereich kommen. Dies erhöht die Gefahr von Asymmetrien. Diese enorme Druck- und Zug-Belastung wirkt sich auch auf das Muskelsystem, Bänder, Wirbelsäule und Becken sowie auf die Organe aus.

Eine zu frühe Geburt zeigt häufig Probleme, wie z.B. ein unausgereiftes Darmsystem oder Lungen- und Atemprobleme.

Worin besteht nun die Behandlung?

Ein geschulter Osteopath kann die einzelnen Gewebsspannungen und Dysfunktionen ertasten. Spezifische Kenntnisse der Anatomie, Physiologie und der einzelnen Entwicklungsphasen sind essenziell bei der Behandlung von Neugeborenen. Durch sanfte Techniken können Spannungsverhältnisse zwischen den einzelnen Strukturen, die zu Funktionsstörungen und Schmerzen führen, gelöst werden bevor sie letztendlich „bleibend verwachsen“.

Häufig auftretende Probleme im Säuglingsalter:

  • Stillprobleme, Erbrechen oder Spucken nach dem Stillen

  • Schlafstörungen

  • Infektanfälligkeit, Bronchitis, Sinusitis

  • Koliken

  • Schiefhals

  • KISS-Syndrom

  • Tränenkanalstenosen

  • Atemwegserkrankungen

  • 3-Monats-Koliken

  • Verdauungsstörungen

  • Schreikinder

  • Schädeldeformitäten, Schädelasymmetrien

  • Hüftdysplasien

  • Otitis-Media (Mittelohrentzündung)

 
Bildquelle:© lisalucia/Fotolia.com